Einbürgerungstest: Fragen 41 - 60

Frage 41: Warum gibt es in einer Demokratie mehr als eine Partei?

  • weil dadurch die unterschiedlichen Meinungen der Bürger und Bürgerinnen vertreten werden
  • damit Bestechung in der Politik begrenzt wird
  • um politische Demonstrationen zu verhindern
  • um wirtschaftlichen Wettbewerb anzuregen

Frage 42: Wer beschließt in Deutschland ein neues Gesetz?

  • die Regierung
  • das Parlament
  • die Gerichte
  • die Polizei

Frage 43: Wann kann in Deutschland eine Partei verboten werden?

  • wenn ihr Wahlkampf zu teuer ist
  • wenn sie gegen die Verfassung kämpft
  • wenn sie Kritik am Staatsoberhaupt äußert
  • wenn ihr Programm eine neue Richtung vorschlägt

Frage 44: Wen kann man als Bürger / Bürgerin in Deutschland nicht direkt wählen?

  • Abgeordnete des EU-Parlaments
  • den Bundespräsidenten / die Bundespräsidentin
  • Landtagsabgeordnete
  • Bundestagsabgeordnete

Frage 45: Zu welcher Versicherung gehört die Pflegeversicherung?

  • Sozialversicherung
  • Unfallversicherung
  • Hausratversicherung
  • Haftpflicht- und Feuerversicherung

Frage 46: Der deutsche Staat hat viele Aufgaben. Welche Aufgabe gehört dazu?

  • Er baut Straßen und Schulen.
  • Er verkauft Lebensmittel und Kleidung.
  • Er versorgt alle Einwohner und Einwohnerinnen kostenlos mit Zeitungen.
  • Er produziert Autos und Busse.

Frage 47: Der deutsche Staat hat viele Aufgaben. Welche Aufgabe gehört nicht dazu?

  • Er bezahlt für alle Staatsangehörigen Urlaubsreisen.
  • Er zahlt Kindergeld.
  • Er unterstützt Museen.
  • Er fördert Sportler und Sportlerinnen.

Frage 48: Welches Organ gehört nicht zu den Verfassungsorganen Deutschlands?

  • der Bundesrat
  • der Bundespräsident / die Bundespräsidentin
  • die Bürgerversammlung
  • die Regierung

Frage 49: Wer bestimmt in Deutschland die Schulpolitik?

  • die Lehrer und Lehrerinnen
  • die Bundesländer
  • das Familienministerium
  • die Universitäten

Frage 50: Die Wirtschaftsform in Deutschland nennt man ...

  • freie Zentralwirtschaft.
  • soziale Marktwirtschaft.
  • gelenkte Zentralwirtschaft.
  • Planwirtschaft.

Frage 51: Zu einem demokratischen Rechtsstaat gehört es nicht, dass ...

  • Menschen sich kritisch über die Regierung äußern können.
  • Bürger friedlich demonstrieren gehen dürfen.
  • Menschen von einer Privatpolizei ohne Grund verhaftet werden.
  • jemand ein Verbrechen begeht und deshalb verhaftet wird.

Frage 52: Was bedeutet „Volkssouveränität“? Alle Staatsgewalt geht vom ...

  • Volke aus.
  • Bundestag aus.
  • preußischen König aus.
  • Bundesverfassungsgericht aus.

Frage 53: Was bedeutet „Rechtsstaat“ in Deutschland?

  • Der Staat hat Recht.
  • Es gibt nur rechte Parteien.
  • Die Bürger und Bürgerinnen entscheiden über Gesetze.
  • Der Staat muss die Gesetze einhalten.

Frage 54: Was ist keine staatliche Gewalt in Deutschland?

  • Legislative
  • Judikative
  • Exekutive
  • Direktive

Frage 55: Was zeigt dieses Bild? (Bild)

  • den Bundestagssitz in Berlin
  • das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe
  • das Bundesratsgebäude in Berlin
  • das Bundeskanzleramt in Berlin

Frage 56: Welches Amt gehört in Deutschland zur Gemeindeverwaltung?

  • Pfarramt
  • Ordnungsamt
  • Finanzamt
  • Auswärtiges Amt

Frage 57: Es gehört nicht zu den Aufgaben des deutschen Bundesrates ...

  • an der Verwaltung des Bundes mitzuwirken.
  • die Interessen der Länder zu wahren.
  • den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin zu wählen.
  • an der Gesetzgebung des Bundes mitzuwirken.

Frage 58: Wer ernennt in Deutschland die Minister / die Ministerinnen der Bundesregierung?

  • der Präsident / die Präsidentin des Bundesverfassungsgerichtes
  • der Bundespräsident / die Bundespräsidentin
  • der Bundesratspräsident / die Bundesratspräsidentin
  • der Bundestagspräsident / die Bundestagspräsidentin

Frage 59: Welche Parteien wurden in Deutschland 2007 zur Partei „Die Linke“?

  • CDU und SSW
  • PDS und WASG
  • CSU und FDP
  • Bündnis 90/Die Grünen und SPD

Frage 60: In Deutschland gehören der Bundestag und der Bundesrat zur ...

  • Exekutive.
  • Legislative.
  • Direktive.
  • Judikative.